News

Die offizielle Homepage der SG Karlsburg-Züssow

Wechseln zu: Navigation, Inhalt

Erste enttäuscht in Grimmen

08.01.18

 

Ohne einen einzigen Punktgewinn blieb für die SG am Ende nur der letzte Platz.

Am Sonntag ging es für die SG nach Grimmen, wo sie am Handelshof-Cup teilnahm. Das es für die Mannschaft alelrdings nicht einfach werden würde, ließ bereits die Gruppenauslosung erahnen. So traf man gleich im ersten Spiel auf den Titelverteidiger Hansa Rostock Amateure. Diese zeigten von Beginn an, dass sie gewillt waren, ihren Titel verteidigen zu wollen. Entsprechend war am Ende auch das Ergebnis, mit 0:5 verlor die SG diese Partie.

Mehr rechnete man sich dann allerdings in den beiden folgenden Spielen gegen den Förderkader Rostock und Gastgeber Grimmen aus. Gegen den Förderkader kam man auch gut in die Partie, Neuzugang Sven Berndt brachte die SG mit 1:0 in Front. Nach dem Ausgleich riskierte man dann jedoch zuviel, vernachlässigte die Abwehr und kassierte noch drei weitere Tore zum 1:4. Auch im letzten Gruppenspiel gegen Grimmen gelang der SG nicht viel und lag schnell 0:3 hinten. Mit dem Schlusspfiff erzielte Basti dann noch den Ehrentreffer zum 1:3.

Im Spiel um Platz 7 wartete dann Landesklassist Richtenberg. Die Richtenberger hatten in ihrer Gruppe nach einer Niederlage gegen Warnemünde anschließend Verbandsligist Stahl Brandenburg geschlagen. Im letzten Hop- oder Top-Spiel ging es dann gegen Görmin, beide Teams hätten noch den Einzug ins Halbfinale packen können. Görmin drehte zum Ende das Spiel und siegte mit 2:1 - ein Ergebnis, das letztlich beiden nicht weiterhalf. Richtenberg blieb somit nur Platz vier, Görmin fehlte ein Tor zum Halbfinaleinzug und landete auf Rang drei.

Gegen die Richtenberger kam die SG gut in die Partie, eine Balleroberung Bastis nutzte Schumi, der zum 1:0 einschob. Doch die Richtenberger ließen nicht locker und kamen verdient zum Ausgleich. Dann war wieder die SG an der Reihe, Basti brachte sein Team mit 2:1 in Front. Doch der Schlendrian zog wieder bei der SG ein, zu wenig wurde nach hinten gearbeitet, sodass die Richtenberger zu mehreren hochkarätigen Chancen kam. Den Großteil davon konnte Mirko zwar mit erstklassigen Paraden noch vereiteln, zweimal schlug es dann doch noch ein. Die Richtenberger feierten somit am Ende einen verdienten 3:2-Erfolg und liefen auf Platz 7 ein, der SG blieb somit nur der 8. Platz. Anschließend schlugen die Görminer Grimmen und wurden somit Fünfter. In den Halbfinals hatten sich zuvor mit den Hansa Amateuren und Warnemünde die beiden besten Teams durchgesetzt, sodass im Spiel um Platz drei Stahl Brandenburg und der Förderkader Rostock sich gegenüberstanden. Nach der regulären Spielzeit stand es zwischen beiden Teams 2:2, im 9m-Schießen hatten die Brandenburger das bessere Ende für sich und wurden somit Dritter. Waren die Hansa Amateure bisher relativ locker durch das Turnier spaziert, wurden sie im Finale nun richtig gefordert. Die Favoriten gingen zwar früh mit 2:0 in Front, doch Warnemünde konnte dann den 2:1-Anschluss erzielen. In der Folge bekamen die Zuschauer ein umkämpftes Match zu sehen, Tore sollten aber keine mehr fallen, die Hansa Amateure verteidigten somit ihren Titel erfolgreich - Herzlichen Glückwunsch.

SG: Mirko; Basti, Ron, Raik, Bummi, Sven, Schumi, Bischi, Robert, Wotzi

Navigation