News

Die offizielle Homepage der SG Karlsburg-Züssow

Wechseln zu: Navigation, Inhalt

Erste startet in die neue Saison

15.07.18

 

In einem Testspiel setzte sich Landesklasseaufsteiger Wolgast bei der SG mit 3:2 durch.

Ihr erstes Testspiel in Vorbereitung auf die neue Saison bestritt die SG bereits am Freitagabend gegen Rot-Weiß Wolgast. Das Spiel lockte zahlreiche Zuschauer nach Karlsburg, die sicherlich auch sehen wollten, welche personellen Änderungen es bei beiden Teams gegeben hat. So fiel bei der SG schnell auf, dass kein Oberländer mehr in der Mannschaft war. Während bei Ron die fußballerische Zukunft noch unklar ist, haben sich Raik (Rostocker FC) und Rico (Siedenbollentin) ebenso anderen Vereinen angeschlossen wie Clemens Giermann, der zum SV Murchin/Rubkow gewechselt ist. Allen Vieren recht herzlichen Dank für ihren Einsatz und ihr Engagement für die SG in den letzten Jahren.

Ein neues Gesicht und zwei altbekannte gaben hingegen ihren Einstand auf SG-Seite. So schlossen sich mit Clemens Schuldt (Weitenhagen) und Tino Henkel (Behrenhoff) zwei SG-Urgesteine wieder ihrem Heimatverein an, des weiteren wechselte vom Ligakonkurrenten VfC Anklam David Bull zur SG. Ebenjener Bull war es dann auch, der nach einer Viertelstunde und Doppelpass mit Bischoff frei vor Wolgasts Neuzugang Wolff auftauchte, zwar scheiterte, jedoch einen munteren Schlagabtausch einläuten sollte. Zählte Protasewicz Treffer nach einer knappen halben Stunde wegen Abseits noch nicht, eröffnete gleich darauf Bischoff den Torreigen, der einen langen Abschlag Tomczyks zur SG-Führung nutzte. Sekunden darauf hätte der SG-Stürmer sogar einen Doppelpack schnüren können, doch diesmal blieb Wolff im FC-Gehäuse der Sieger. Zok war es dann, der nach Kopplins starker Vorarbeit kurz vor der Pause für die Gäste zum 1:1 ausglich. Doch im Gegenzug brachte dann Bull die SG mit einem sehenswerten Treffer postwendend wieder mit 2:1 in Front. Doch diese Führung hatte nicht lange Bestand, mit Wiederanpfiff war es erneut Zok, der mit einer starken Einzelleistung zum 2:2 ausglich. Die SG wechselte nun durch, Spielfluss und Ordnung gingen zwar etwas verloren, bot aber auch beiden Teams weitere gute Gelegenheiten. So scheiterte Gutjahr freistehend am zur Pause eingewechselten Zimmermann im FC-Gehäuse. Besser machte es eine Viertelstunde vor Schluss Theelke, der seine Möglichkeit willensstark zum 3:2-Endstand für die Gäste nutzte.

SG: Tomczyk; Wotzlaw, Troge, Weylo, Henkel, Seehausen, Eichelkraut, Berndt, B. Schuldt, Bischoff, Bull, Nehls, C. Schuldt, Gutjahr, Seidemann, Schmidt

Navigation