News

Die offizielle Homepage der SG Karlsburg-Züssow

Wechseln zu: Navigation, Inhalt

Zweite überrascht bei der HKM-Endrunde

05.02.18

 

Am 03.02. reiste die Zweite nach Anklam, wo die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft ausgetragen wurde.

Gespielt wurde in zwei Fünfergruppen. Dank Losfee Robert Kreplin hießen die Gruppengegner der SG Rot-Weiß Wolgast II, Torgelower FC Greif II, Pelsiner SV und der Ligakonkurrent SV Traktor Alt-Tellin.

Nachdem alle Mannschaften bereits einmal vorspielten, stieg die SG als letztes Team in das Turnier ein. Der erste Gegner war hier die Reserve von Rot-Weiß Wolgast, von der man sich 1:1 trennte. Anschließend traf man mit Torgelow auf den stärksten Gruppengegner. Die gute Spielanlage der Greifentruppe und individuelle Fehler der SG sorgten dafür, dass dieses Spiel mit 0:4 verloren wurde.

Eine deutliche Antwort gab es mit einem 5:1-Erfolg im nächsten Spiel gegen Pelsin. Da Torgelow anschließend Wolgast mit 4:0 schlug, genügte der SG im letzten Spiel gegen Alt-Tellin ein einfacher Sieg zum Erreichen des Halbfinales. Diese von vornherein mit sehr dünner Personaldecke angereiste Mannschaft ging zwar mit 0:1 in Führung, unterlag aber einer cleveren SG zum Ende mit 4:1.

Im Halbfinale hieß der Gegner dann wie bereits in der Vorrunde Rot-Weiß Wolgast I. Die mangelnde Chancenverwertung seitens der SG und gut aufgelegte Wolgaster sorgten für das 0:4-Endergebnis. In diesem Spiel verletzte sich zusätzlich der herausragende Torhüter Tomczyk an der Hand, spielte die Partie aber trotzdem noch zu Ende.

Für das Spiel um Platz 3 gegen Murchin/Rubkow bündelte unsere Zweite nochmal alle Kräfte. Tom Seehausen zog sich kurzerhand das Torwarttrikot über und erledigte einen guten Job. Trotzdem ging der Gegner mit 0:1 in Führung. So blieb es, bis Florian Stark 20 Sekunden vor Abpfiff einen Freistoß aus spitzem Winkel zum 1:1 in die Maschen drosch. Im nun folgenden 9-Meter-Schießen verwandelten Janicki und Stark sicher. Den anschließenden Schuss der Murchiner konnte dann Krake Seehausen parieren ehe Grubert das entscheidende Tor vom Punkt erzielte und Mannschaft sowie SG-Anhang jubeln ließ.

Im Finale setzte sich Torgelow ebenfalls im 9-Meter -Schießen gegen Wolgast I durch und ist somit neuer Hallenkreismeister.

SG: Tomczyk – Tschammer, Sternberg, Janicki, T.Seehausen, Spiering, F.Stark, Grubert, Zepik

Navigation